Gongseminar-Gongspielen-Gongerfahrung-Paistegongs

              Menü                                                                Kontakt              

               

               

Gongmeditationen, Gongreisen ~ auf dem Weg in die eigene Mitte

Gonginduzierte Transformationsarbeit mit Doris Schaefer und Csongor Kölcze

          

in D - 56068 Koblenz      neuer Termin steht noch nicht fest

in D - 54552 Schalkenmehren      neuer Termin steht noch nicht fest

                          

                          

Gong-Meditation, Gongspiel-Entspannung, Gongreisen::  Seminare mit Tschongor Kölze und Doris Schaefer,  klangurlaub.de   

Bild ganz oben & hier: Gongmeditationen, Gongreisen, Gongentspannung: - ein Erfahrungsseminar in Schalkenmehren 

                          

                          

Gonginduzierte Selbstreflektion

                         

Eine Reihe unterschiedlicher Gongmeditationen:  ● jede mit anderen Gongs  ● wechselnde Wahrnemungsperspektiven: mal für sitzende/ liegende, mal für stehende oder sich bewegende Teilnehmende   ● verschiedene Raum-Gong-Konstellationen   ● insgesamt 20 bis 30 Gongs ● ein weites Kompositionsspektrum von meditativ hörbarer Stille bis konzertanten Klanggemälden.

                         

Die Vibrationen und Klangwellen der Gongs vertiefen körperlich-räumliches sowie seelisches Empfinden.

Ihr musikalisch-stilistisches Freisein intensiviert unsere individuelle und hier willkommene subjektive Wahrnehmung. 

Und Csongor Kölcze's Spieltechniken fördern prozesshafte Entwicklungen: 

quasi kreiert jede/r Hörend-Fühlende »seine« Gongmusik, eine eigene Assoziationswelt und Innenreise.

                          

Solche Klangerlebnisse geleiten sanft in Entschleunigung, in das, was jetzt ist, in innere Berührung, Selbstbegegnung, die Stille

unseres Herzens. Die Gongs dienen als transformierende Spiegel.

                          Gongmeditation Gongreise Gong-Erfahrungsseminare auf klangurlaub.de.jpg   Gongmeditation für sitzende oder sich bewegende Seminarteilnehmer - Seminar im Benediktushof

 

                       

Konkrete Elemente angeleitet durch Doris Schaefer:

innere Stille, tönen, malen, bewegen-darstellen,  sanfte Atem- & Körperübungen sowie Selbstreflexion - angeleitet von Doris Schaefer - vorbereiten oder ordnen die klanginduzierten Prozesse, um zu erkennen und dem Ausdruck zu geben, was uns innerlich »bewegt«.

Gesprächsrunden, Partner- & Gruppenübungen.

                          

Voraussetzung: 

kein empfindlicher Tinnitus wegen komplexer Klangfarben und Tonhöhen.

                          

Bitte mitbringen: 

Tagebuch, Mal- oder Zeichenutensilien, bewegungsfreie, leise Kleidung aus Baumwolle oder Nicki, 

keine lauten! Synthetikjacken/Jeans.

                          

In diesem Gong-ERFAHRUNGSseminar gibt es keinen direkten Gongspielunterricht,

hier geht es vielmehr um Selbsterfahrung mit Hilfe von Gongklängen, um einen persönlichen inneren Prozess.

                          

                          

Gongkonzerte, Gongmeditationen - Seminare mit Tschongor Kölze im Benediktushof - klangurlaub.de         

Schnappschuß nach einem Gongkonzert für liegende / sitzende Zuhörer im Rahmen des Seminars "Gongmeditationen" im Benediktushof 

           

           

           

           

           

                          

54552 Schalkenmehren: das drei-Maare-Dorf in der Vulkaneifel

Hier finden Sie u.a. Hotels, Ferienhäuser, Ferienwohnungen

                          

Gongmeditation Gongspiel Gongklang Entspannungskonzert Schalkenmehren von klangurlaub.de

                          

Öffentliche Verkehrsmittel nach Schalkenmehren:

54552 Schalkenmehren hat keinen eigenen Bahnhof.

Bus - Zugverbindungen nach Schalkenmehren finden Sie auf  https://reiseauskunft.bahn.de

Tippen Sie in das Feld  nach Bhf/Haltestelle/Adresse   "Schalkenmehren" ein,

und wählen Sie dannn die Haltestelle "Kirche, Schalkenmehren" aus.

           

           

           

 

Zwei Seminarleiter: 

           

           

Doris Schaefer

dorisschaefer.com

           

Doris Schaefer Seminarleitung "Opfer zum Schöpfer"

                   

                   

              

Als künstlerische Leiterin und Choreografin leitete ich von 1981-2000 das TanzTheater Regenbogen Koblenz, mit Deutschlandweiten Tourneen in Theatern und Stadthallen mit 6oo – 2400 Zuschauern. Für meine künstlerische Arbeit erhielt ich 1998 den Kulturpreis der Stadt Koblenz. 

              

Johannes Odenthal schrieb in „Tanz Aktuell“ 2-1988:

„Ihr Tanz hat das Psychologische überwunden, ist Entsprechung geistiger Inhalte und dies in einer sehr durchdrungenen in aller Losgelöstheit sehr disziplinierten Körpersprache. Die Fähigkeit, Inhalte in eine klare und eindeutige Bewegungssprache zu transformieren, verleiht ihrer Arbeit eine Intensität und Überzeugungskraft, der sich weder die Tänzer noch das Publikum entziehen können.“

                   

              

Seit 2002 bin ich als Seminarleiterin in der Erwachsenenbildung mit der Leitung von Körperarbeit und kreativer Selbsterfahrung tätig.

In meinem eigenem Konzept: Kreative Transformation verschmelzen Körpererfahrung,  Intuitives Tanzen, Entspannungstechniken, sanftes Yoga, Atem und Meditation, Visualisierung, Malen, Innere Kindarbeit und der Prozess der eigenen kreativen Umsetzung zu einer ganzheitlichen Selbst-Erfahrung, die zu Selbsterkenntnis und authentischen Selbstausdruck führt.

Zertifizierte ganzheitliche Methoden: 

Yoga-Meditationstherapeutin BYVG, Lehrerin für Paul Ferrinis "Dein Leben heilen", Musikkinesiologie Practitioner, Tanzmedizin -TAMED, Ayurveda Ernährungsberaterin und weitere holistische Weiterbildungen.

                   

           

           

Csongor Kölcze 

           

Gongspielen-Schulung Vorlesung Vortrag Tschongor Koelze

           

Gongmusiker, Cellopädagoge, Musikkinesiologe, Klangmassagetherapeut, 

Klang-Ausbilder (Gongs, Klangschalen, Monochordinstrumente, Kotamo, Klangkonzerte gestalten, Klangmassagemethoden).

           

           

           

           

           

Nur für gesunde und selbstverantwortliche Teilnehmer:

Das sehr breite Frequenzspektrum der Gongs ist nicht geeignet für empfindlichen Tinitus. Selbsterfahrungstechniken können auf natürliche Weise persönliche Prozesse in Gang bringen, die grundsätzlich positiver Natur sind und sich in Selbsterkenntnis oder auch körperlichen Symptomen zeigen können.

        

                                              

           

           

           

Seminardaten, Preise:

           

Gongmeditationen, Gongreisen ~ auf dem Weg in die eigene Mitte

           

Seminarzeiten:

Fr. 14 Uhr bis Sonntag 16 Uhr

Seminargebühr: 

280 €  zuzüglich Verpflegung und Übernachtungskosten

Teilnehmerplätze:

maximal 10 Personen

Unterkunft & Verpflegung:

organisieren die Teilnehmer selbst 

           

Anmeldung: 

Anmeldungen werden verbindlich durch Anzahlung von 100,- € (Kontonummer bitte erfragen). 

Ab dann halte ich Ihnen einen Seminarplatz frei 

           

Kontakt                 

           

           

                                              

Impressum                   Datenschutz